Impulsvortrag von Holger Wassermann auf der Veranstaltung zur Unternehmensnachfolge der IHK Schwarzwald Baar Heuberg

Worum geht es?

IHK Schwarzwald Baar Heuberg | Villingen-Schwenningen | 10.04.2024 | 17:30 Uhr

Download der Präsentation

Süddeutschland: Nachfolgesituation

Holger Wassermann wird in seinem Impulsvortrag auf die Nachfolgesituation Deutschland insgesamt und in Süddeutschland im Speziellen eingehen. Mit Einblicken in die Ergebnisse des Nachfolgemonitors und der DUB-Multiples werden konkrete Handlungsempfehlungen entwickelt und vorgestellt.

Unternehmensnachfolge große Herausforderung

Zu lange wurde die demografische Entwicklung in Deutschland ignoriert. Die Folgen erfahren wir inzwischen nicht nur in Form des Fachkräftemangels, sondern auch durch die Ausbildung einer deutlichen Nachfolgelücke. Dies stellt die Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihre nachfolge regeln möchten, vor mehrere besondere Herausforderungen:

  1. Demografischer Wandel und Fachkräftemangel: Eine der größten Herausforderungen ist der demografische Wandel, der in Süddeutschland besonders ausgeprägt ist. Mit einer alternden Bevölkerung und einem zunehmenden Fachkräftemangel wird es für Unternehmen schwieriger, qualifizierte Nachfolger zu finden, die bereit sind, das Unternehmen zu übernehmen und weiterzuführen.
  2. Familieninterne Nachfolge vs. externe Nachfolge: Viele Unternehmen in Süddeutschland sind familiengeführt, und die Frage der Nachfolge innerhalb der Familie kann komplex sein. Einerseits kann eine familieninterne Nachfolge zu Konflikten führen, andererseits kann es schwierig sein, externe Kandidaten zu finden, die das Unternehmen erfolgreich führen können und gleichzeitig die Unternehmenskultur respektieren.
  3. Steuerliche und rechtliche Aspekte: Die steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Unternehmensnachfolgen können komplex sein und variieren je nach Unternehmensstruktur, Rechtsform und individuellen Umständen. Insbesondere in Süddeutschland, wo viele mittelständische Unternehmen angesiedelt sind, können steuerliche Belastungen die Nachfolge erschweren.
  4. Finanzierung der Nachfolge: Die Finanzierung der Nachfolge kann eine weitere Hürde darstellen, insbesondere wenn potenzielle Nachfolger nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen oder Schwierigkeiten haben, Kredite von Banken zu erhalten. Dies ist oft der Fall bei jungen Unternehmern oder Familienmitgliedern, die das Unternehmen übernehmen möchten.
  5. Fachkräftemangel und Digitalisierung: Insbesondere in Branchen, die von Fachkräftemangel und technologischem Wandel betroffen sind, kann die erfolgreiche Nachfolgeplanung durch die Notwendigkeit, das Unternehmen an neue Anforderungen anzupassen und die Digitalisierung voranzutreiben, erschwert werden.
  6. Wahrung der Unternehmenskultur und Tradition: Viele Unternehmen in Süddeutschland haben eine lange Geschichte und eine starke Unternehmenskultur. Die Herausforderung besteht darin, die Traditionen und Werte des Unternehmens zu bewahren, während gleichzeitig Innovation und Wachstum gefördert werden.

Die Liste ist sicher nicht abschließend, lässt aber hoffentlich erahnen, dass es sinnvoll sein könnte, sich rechtzeitig darum zu kümmern.

Prof. Dr. Holger Wassermann ist Gründungspartner von Mittelstandsbroker, Initiator und Mitherausgeber des Nachfolgemonitors und wissenschaftlicher Koordinator der DUB-Multiples.

Diese Veranstaltungen könnten Sie vielleicht auch interessieren:

Unsere Mission

Wir bei Mittelstandsbroker sind fest davon überzeugt, dass der Wohlstand und die relative soziale Ausgewogenheit in Deutschland ganz wesentlich durch unsere mittelständisch geprägte Wirtschaft entstanden ist. Mittelstand definiert sich durch die Einheit von Eigentum und Leitung, und so muss jedes mittelständische Unternehmen alle 30-40 Jahre eine/n neue/n Chef/in bekommen, wenn es weiter als Unternehmen des Mittelstands fortbestehen soll.

Durch die aktuelle Nachfolgelücke, die auf den demografischen Wandel zurückgeht, besteht für Deutschland die große Gefahr, dass hunderttausende mittelständische Unternehmen nicht fortgeführt werden und sich unsere Wirtschaftsstruktur drastisch ändern wird. Mit jedem kleinen und mittleren Unternehmen, das den Markt verlässt, wird unsere Wirtschaft eintöniger und immer mehr von großen Konzernen dominiert, die Schere zwischen arm und reich wird immer weiter auseinandergehen.

Das möchten wir nicht.

Deshalb tun wir etwas dagegen, indem wir es anpacken. Typisch mittelständisch eben.

Wie Mittelstandsbroker dir bei deinem Verkauf oder Kauf helfen kann

M&A für Macher

Wir unterstützen Senior- und Junior-Unternehmer/innen dabei, Unternehmen wirtschaftlich nachhaltig im Rahmen von erfolgreich durchgeführten Nachfolgen in die Zukunft zu bringen. Als M&A-Makler arbeiten wir nach dem Bestellerprinzip und rein erfolgsabhängig.

Da wir uns gezielt an Unternehmer/innen richten, die viel selbst bei dem Kauf/Verkauf übernehmen wollen, verstehen wir uns als Makler+, denn wir geben Ihnen im Rahmen unserer digitalen Nachfolgeberatung das Werkzeug, das Sie zum Selbermachen brauchen. Erst dann, wenn Sie gezielt Hilfe bei einzelnen Punkten benötigen, unterstützen wir Sie entweder selbst, oder wir vermitteln Ihnen einen professionellen Partner, der Ihre Frage gut und schnell beantworten kann.

Wir sind M&A-Makler+

  • Bestellerprinzip
  • Erfolgsabhängig, keine laufende Gebühr
  • Kostenlose digitale Nachfolgeberatung
  • Für Verkäufer & Käufer
  • Dutzende professioneller Partner
  • Schnell & effektiv

Wie geht es weiter?

Nach dem Vortrag haben sich bei Ihnen Fragen ergeben? Dann buchen Sie einfach hier Ihre kostenlose Sonder-Sprechstunde bei Herrn Wassermann und klären Sie die offenen Punkte.

Sie können sich auch kostenlos bei Mittelstandsbroker registrieren und ein Suchprofil anlegen, so dass wir das passende Unternehmen für Sie finden können – oder den passenden Käufer. In unserer digitalen Nachfolgeberatung finden Sie auch viele weitere Tools, z.B. zur Erstellung eines Nachfolgecanvas, eines Business Model Canvas oder eines Businessplans.

Mittwoch, 10. April 2024
17:30 Uhr bei der IHK in Villingen-Schwenningen
Weitere Informationen zur Veranstaltung

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist notwendig:
Anmeldung zur Veranstaltung

Teilen Sie sich mit

Weitere News

Rear side of Audiences sitting and listening the speackers on the stage in low light conference hall, event and seminar concept
Das Webinar im Rahmen der BPW Nachfolgewoche gibt einen Überblick über die Verbindung zwischen M&A und Strategie, die einen zentralen Pfeiler für wachstumsorientierte Unternehmen darstellt.

Vielen Dank!

Wir haben Ihre E-Mail erhalten und melden uns umehend zurück. Gern sind wir auch telefonisch für Sie da unter Tel.: 0355 35755800

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

mittelstandsbroker.de ist ein Projekt der INTAGUS VISION GmbH.

Geschäftsführer: Prof. Dr. Holger Wassermann
Friedrich-Ebert-Str. 36
03044 Cottbus

Tel.: 0355 35755800
E-Mail: info@mittelstandsbroker.de